Ernst des Lebens

Jemand sagte zu mir, ich solle das Leben ernster nehmen. – Ich dachte, ich muss sterben.

Diese Worte drücken den Vorfall zwar ziemlich genau aus, trotzdem bin ich mir nicht sicher, ob ich mich damit verständlich machen kann.

Mit „das Leben ernster nehmen“ waren meine Arbeit, die Nachrichten, Ratschläge und Politik gemeint. Insgesamt alles, was das Leben – dieser Definition nach – ausmachen würde.

Alleine der Gedanke erschreckt mich schon. Dieses Drumherum, Klimbum und Trallalla noch ernster nehmen, als es schon gemacht wird?

Bei dieser Vorstellung zweifle ich tatsächlich an meinen Überlebensfähigkeiten. Das wäre nichts für mich.

Ich weiß nicht, ob diese Worte für jemanden da draußen Sinn machen. Vielleicht ist es ein weiterer unwichtiger Kommentar eines Individuums – unwichtig und klein. Aber wenn mich ein Gedanke nicht loslässt, dann will er hinaus. Und wer weiß, es könnte genauso gut Menschen geben, die nachempfinden können, wie wenig ernst das Leben manchmal genommen werden muss(!).

Max hat mich gelehrt: Man muss das Leben schon lieben, um es leiden zu können.

Heute ergänze ich: Man muss schon lachen, um leben zu können.

Ich wünsche euch allen einen wunderschönen und verspielten Tag!

Advertisements

Ein Kommentar

Eingeordnet unter ein bisschen Philosophie

Eine Antwort zu “Ernst des Lebens

  1. Hallo, hier ist da draußen. Eine kleine Stimme, die dir sagt: Du bringst mich auch zum Lachen.
    „Weisheit ist nicht gespeicherte Erinnerung [eigene Anm.Wissen], sondern die höchste Form der Offenheit gegenüber dem Realen.“ (Krishnamurti)

    weise, weise, weise bist du…

Dazu möchte ich gerne sagen:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s