Hoffnungen und Träume

Vorsätze mag ich generell nicht und Zielformulierungen finde ich noch schlimmer. Beides scheint mir nicht für dieses Leben geeignet. Zumindest bei mir nicht.

Damit folge ich nicht dem Mainstream, der mir vermitteln will, dass man Pläne machen muss – am besten kurz-, mittel- und langfristig – und jeder dieser Schritte auch messbar sein sollte.

Erzähl mir von deinen Hoffnungen, deinen Träumen.

Diese Zeile stammt aus dem Film Now Is Good.

Ja, das finde ich gut. Hoffungen und Träume sind nicht nur Formulierungen, die man als Plakat aufhängt und auf die man sich zu bewegt. Kalt und auf Leistung aus.

Hoffnung und Träume wärmen, stärken und tragen. Auch wenn sie nie in Erfüllung gehen, ihre Verwandlung in die Realität nicht schaffen, gewinnt man durch sie doch.

Für mich sind sie wirklicher als vieles andere.

Advertisements

Ein Kommentar

Eingeordnet unter ein bisschen Philosophie, gefunden

Eine Antwort zu “Hoffnungen und Träume

  1. Ein kristallklares Bekenntnis zu Hoffnungen und Träumen, die tragen, stärken und wärmen, auch wenn sie nicht in Erfüllung gehen – ein wunderbarer Weg, den du aufzeigst, um sich von den modernen Einheitslehren der Strategie-, Ziel-, Planung-, Erfolgs-Rhetorik zu befreien.
    Du liebe außergewöhnliche „Ganzes-Beobachterin“, ich hab`das Gefühl ich sitze bei dir mitten im Buch des Lebens. Danke.

Dazu möchte ich gerne sagen:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s