Teil3: Eine weiße Flocke für M.

Inuks Geschichte geht weiter… und, mon dieu, so ein verliebter Hund hat es nicht leicht!

martinakunzemexicoprojekt

coton

Bijou fand seinen Bruder in der Bibliothek. Er stützte sich mit seinenVorderpfoten schwer auf einen Buchstapel.
„Das darf doch nicht wahr sein. Er spricht mit dem Papier.“ Biijou konnt es nicht fassen. „Junge! Junge! Nein. Nein. Das ist alles ,was in ihm steckt“, dachte er düster und zog die Nase hoch. Sein Atem ging stoßweise.
Inuk saß mitten auf einem Buch. Er schien umhüllt von dunklem blauen Licht. Seinen Schwanz hatte er fest um einen Fuß gebunden. Der kleine Welpe  las die Worte laut. Immer wieder. Und wieder. Er las sie, als würden sie, oft genug gesagt, Wunder bewirken. „Ich verehre Sie.“ Er dachte an das wunderschöne Herz der Prinzessin. Alles  würde gut werden. Bijou sprang auf den Stuhl und von dort auf den Tisch zu Inuk.

inukbibliothek

„Hey Inuk, komm mit! Der Hunderat will dich sprechen „, japste er.
„Ich? Oh, ich kann jetzt nicht“, erwiderte Inuk und blickte vom…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.391 weitere Wörter

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter a G'schichtle

Dazu möchte ich gerne sagen:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s