Marschwettbewerb

Die kreativste und ansprechendste Choreografie kann nicht darüber hinwegsehen lassen:

Es gewinnt, wer am besten im Gleichschritt geht.


 

Darum nicht vergessen: Das Leben ist kein Marschwettbewerb!

 

Advertisements

5 Kommentare

Eingeordnet unter ein bisschen Philosophie, just Life

5 Antworten zu “Marschwettbewerb

  1. Schöne Wochenendgrüße an dich,liebe Marga.

  2. Gleich mal ausprobiert, wie es sich anfühlt, so ein Gleichschritt-Marsch… Und Eins und Zwei. Eins.Zwei. Ist man nicht so allein. Gefährten, Kameraden. Zubetoniert fühle ich mich. Konturen des Herzens verschwinden. Das ist wie Heimatsuche, ohne sie zu finden. ich bekomme jetzt Asthma.
    Das Selbst ist eine Wildnis.

    • Man kann sich von dem Gleichtakt durchaus ein Stück mitreißen, womöglich sogar tragen lassen.
      Deine Ergänzung ist dabei von enormer Bedeutung. MEINE Heimat werde ich dadurch nicht finden können. Ein Ausstieg ist spätestens bei Asthma-Symptomen dringend anzuraten.

      „Das Selbst ist eine Wildnis“, das lasse ich mir auf ein T-Shirt drucken, schreibe es auf den Spiegel, kommt auf den Desktop-Hintergrund.

Dazu möchte ich gerne sagen:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s