Nestwärme

Diesen Samstagmorgen hatte sich Tara erbeten und bekommen.

Mathias war recht früh zu ihnen ins Schlafzimmer geschlichen, hellwach und in Kuschellaune. Sie aber fühlte sich müde und erschöpft.

„Bitte, lasst mich einfach noch eine Weile in Ruhe!“, hatte sie schließlich unwillig gebrummt und Henni hatte kurz darauf Mathias und den frisch dazu gekommenen Benjamin geschnappt und war mit ihnen aufgestanden.

Zwei Stunden später fühlte sie sich immer noch nicht ausgeschlafen, aber weil es an der Uhrzeit nicht mehr liegen konnte, schien es eben einer dieser Tage zu werden. Sie ergab sich in diese Verheißung und stand auf.

Joel war mit seiner Tochter zu Besuch, wodurch der Lärmpegel insgesamt nicht gerade gedrückt wurde. Zu viel für einen solchen Tag, fand Tara, gab aber keinen Kommentar dazu ab. Je lauter es war, desto stiller wurde sie.

Zum Glück währte dieser Zustand nicht lange, denn der Freund machte sich bald mit seiner Tochter und Mathias auf den Weg zu einem Besuch bei seiner Mutter.

Tara atmete durch. Zwei anstelle von drei Buben zu Hause, das bedeutete eine Extraportion Entspannung.

Jonas und Henni saßen gemeinsam bei den Mathematikhausaufgaben und Tara hatte die Aufgabe, Benjamin von den beiden abzulenken. Es war sein Lieblingsspiel, dem großen Bruder genau in diesen Momenten nicht mehr von der Seite weichen zu wollen. Zum Glück gab es noch ein paar Bücher, die ein Weihnachtsgeschenk gewesen und deswegen interessant genug waren, um ihn ins Wohnzimmer zu locken.

Sie bauten sich ein Nest aus Kissen und Decken und Tara zog ihren Jüngsten nahe zu sich heran. Um seinen Bewegungsdrang zu bändigen, musste sie ihn möglichst schnell für eine Geschichte interessieren.

[ich mag wissen, wie es weitergeht]

 

Advertisements

2 Kommentare

Eingeordnet unter a G'schichtle

2 Antworten zu “Nestwärme

  1. Ich will immer meine Bewunderung zum Ausdruck bringen und jedes Mal fällt es mir schwer Wörter wie „schön“ im Zusammenhang mit Krankheit und letztlich Sterben zu verwenden

Dazu möchte ich gerne sagen:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s