Wirrsinn [18]

Beim Betrachten von Gänseblümchen kann man Mut nicht lernen.
GRENZENLOS glücklich
Absolut FURCHTLOS
IMMER in Schwierigkeiten
(GEA-Heft)
Advertisements

17 Kommentare

Eingeordnet unter ein bisschen Philosophie, gefunden

17 Antworten zu “Wirrsinn [18]

  1. Einspruch!
    Ich empfehle Hans-Christian Andersen zu lesen. „Die Nachtigall und das Gänseblümchen „

  2. Pardon. Die Geschichte heißt nur „Das Gänseblümchen “ und liegt in deiner EMail.:-)

  3. philosophieren, nicht schlecht, schönen Sonntag, Klaus

  4. Das erinnert mich an die Butterblumengeschichte vom Döblin…
    auch ein philosophisches Pflänzchen *gg*
    Liebe Abendgrüße
    vom Lu

Dazu möchte ich gerne sagen:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s