Wieder und wieder

Geschichte ist da, um sich zu wiederholen.

Kriege und Parolen, die schon öfters da waren. Zäune und Mauern. Niedergerissen und neu aufgerichtet.
Außerdem denke ich auch an Sokrates‘ Worte:

Die Jugend liebt heutzutage den Luxus. Sie hat schlechte Manieren, verachtet die Autorität, hat keinen Respekt vor den älteren Leuten und schwatzt, wo sie arbeiten sollte. Die jungen Leute stehen nicht mehr auf, wenn Ältere das Zimmer betreten. Sie widersprechen ihren Eltern, schwadronieren in der Gesellschaft, verschlingen bei Tisch die Süßspeisen, legen die Beine übereinander und tyrannisieren ihre Lehrer.

Das war also (bereits) hunderte Jahre vor unserer Zeitrechnung.

Richtiges wird durch falsches, schönes durch hässliches verdrängt; fast jeder Tag gebiert neues, was den Freund der Sprache mit Trauer, ja mit Zorn erfüllt. Unsere heutige Sprache erscheint geradezu wie verkommen und verrottet.

Diese Aussage ist wesentlich jünger, aber auch nicht mehr aktuell.
Gustav Wustmann hat sich 1891 geärgert, also noch weit vor der heutigen „Handy-Sprache“.

Geschichte ist da, um sich zu wiederholen.

Womöglich damit jede Generation ihre eigenen Erfahrungen machen (Lektionen lernen kann man ja nicht dazu sagen) kann. Fast, als wollte man den Kindern ein Leben ohne diese selbst durchstandenen Probleme, Entbehrungen und Leiden nicht gönnen. Selbst die materielle Überfülle kann die Wünsche nach Gesehenwerden und Wertschätzung nicht übertünchen, die man wiederum schon den eigenen Eltern ankreidet, weil sie Alkoholiker waren oder als emotionale Wracks havarierten anstatt jeden Monat ein fixes Gehalt nach Hause zu bringen oder Gutenachtgeschichten vorzulesen.

Geschichte ist da, um sich zu wiederholen.

So wurde auch hier, wie schon oft, nur eine Seite beleuchtet. Weniger als die halbe Wahrheit. Wirklichkeit schon eher, weil was im Kopf, was die Perspektive, das wirkt. Durch mich. Durch uns.

Geschichte ist da, um meine Chancen zu wiederholen.

 

Advertisements

2 Kommentare

Eingeordnet unter ein bisschen Philosophie

2 Antworten zu “Wieder und wieder

  1. Ja ja, die Jugend von heute 😉 😉

Dazu möchte ich gerne sagen:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.