Das Unglück

Mancher mag sich fragen, warum ich hier das halbe Dorf (das ist eine Übertreibung; wir sind natürlich mehr als ein Dutzend Menschen) vorstelle. Es braucht nicht viel Selbstanalyse um zu wissen, dass es meine Art von Verarbeitung ist. Dieses Unglück hat das gesamte Dorf aus dem Rhythmus gebracht. Hat alle zum Innehalten gezwungen und seither fühlt sich kein Atemzug mehr natürlich an. Als hätte Thor seinen Hammer hier fallen lassen. Als hätte Shiva seinen Fuß hier aufgestellt. Ein Desaster. Ein gewaltiger Akt und wir versuchen drumherum zu leben. Auch das nur, weil man nicht stehen bleiben kann, bis man alles verstanden hat. Vermutlich werden wir das nie und das ist das Grausame daran.

Nicht nur das. Das Dorf ist auch gespaltet. Es gibt Anschuldigungen und Beschuldigte. Keine Beweise. Nur Auffälligkeiten rund um dieses Unglück. Diesen Namen hat das Phänomen erhalten und auch das scheint sich nicht zu ändern.

 

 

Advertisements

14 Kommentare

Eingeordnet unter a G'schichtle

14 Antworten zu “Das Unglück

  1. Was ist denn geschehen…

  2. Oh oh… das macht mir jetzt große Angst zu lesen liebe Mag…

  3. Fängst Du jetzt mit Cliffhanger an? 🙂

Dazu möchte ich gerne sagen:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.