Schlagwort-Archive: Berge

Wir sind aus Magie

Ohne Träume wäre ich nicht ich!

 

Advertisements

21 Kommentare

Eingeordnet unter ein bisschen Philosophie

Von einem Lied zum anderen

Liedzeilen lagen mir heute auf den Lippen.

Psssscht – bitte, bitte Ruhe.
Psssscht – bitte sei amål gånz still.*

Und die Ruhe, die fand ich.

 

 

* Bluatschink

 

61 Kommentare

Eingeordnet unter ein bisschen Philosophie, just Life

Perspektivenwechsel

mud

Teile mancher Tage sehen so aus. Da kommt man nicht ohne sich ordentlich dreckig machen durch. Knietief versinken möglich, nass und ungemütlich so gut wie sicher. Naserümpfen. Will ich nicht. Das ist zu viel verlangt!

 

Ein Versuch ist es wert. Wandere hoch hinauf. Durch trübe dicke Nebelschwaden – ja, genau, die passen grad auch noch dazu. Doppelnaserümpfen.

Weiter.

Weiter.

Da sitzen. Plötzlich vom Wunder ergriffen. Den Liedtext von Jason Mraz in den Ohren ~~~

 

 

 

40 Kommentare

Eingeordnet unter faszinierend, just Life

Österliche Frühlingsgrüße

Von allen Bergen zutaleOstergruß
ist ein Leuchten erwacht –
flammende Frühlingsfanale
durch die Osternacht!

Von allen Türmen zusammen
läutet es landhinein –
Herz, mit Glocken und Flammen
bricht der Frühling ein!

(Lulu von Strauß und Torney)

———–

Ein besonderer Brauch.

Am Morgen des Ostersonntags findet man im ganzen Dorf Spuren von Sägemehl. In der Nacht wurden von jungen Burschen alle Häuser „markiert“, in denen Mädchen wohnen, die in diesem Jahr 18 werden. Somit im heiratsfähigen Alter… (so will es der Brauch).

Bei uns wohnt auch eine 🙂

IMG_0615

2 Kommentare

Eingeordnet unter ein bisschen Philosophie